Die Bücher
zum Thema
E-Business

Business E-volution - Das E-Business-Handbuch  Erfolgsfaktor Content Management - Vom Web Content bis zum Knowledge Management

Know-how Beratung Glossar Links Autoren Kontakt

© 2000-2009 KE Consulting GmbH

 

Homepage
Eine Ebene zurück
E-Shops
Micropayments
ASP
Werbeträgerleistung
Banner und Buttons
(W)CMS - Anbieter...
Veränderungsprozesse
Emoticons
Top-Level Domains

 

Business E-volution - Micropayments

Micropaymnents

Verweis Seite 98 aus Business E-volution

1. Die aktuelle Situation

Wenn - wie vor kurzem geschehen - der Micropayment-Provider Cybercash Konkurs anmelden mußte und - wie ebenfalls kürzlich geschehen - die Deutsche Bank 24 Ihr Angebot für die Micropayment-Lösung E-cash wegen mangelndem Kundeninteresse einstellt, dann hat man einen ziemlich guten Eindruck, wie es um praktikable Micropayment-Lösungen in Deutschland bestellt ist.

Auch wenn die Sicherheit der Transaktionen und die Identifikation des Zahlenden gewährleistet scheint, so ist die Benutzerfreundlichkeit der zweite Pferdefuß. Hier hat - prinzipbedingt - das Bezahlen per Handy (vgl. "Business E-volution" im Abschnitt 2.7.10) die Nase klar vorn, weil ein einfaches, relativ preisgünstiges, mobiles, sicheres und nicht nur online einsetzbares System geschaffen wurde. Interessanterweise hält die Deutsche Bank einen nennenswerten Anteil an dem Marktführer für diese Lösungen in Deutschland, www.paybox.de.

2. Ausblick

Wer meint, durch die Unterstützung von Lösungen wie E-cash oder Cyber-Cash im eigenen Shop nennenswert Kunden gewinnen zu können, könnte zumindest in Europa Gefahr laufen, nicht einmal die Gebühren dafür und die Integrationskosten wieder hereinzubekommen.

Der E-Commerce im noch immer Kreditkarten-armen Europa leidet unter

  • der relativ hohen Umsatzschwelle durch die vergleichsweise hohen Transaktionsgebühren, ab der sich Kreditkartenumsätze rechnen,
  • der Umsatzsteuer,
  • dem Forderungsmanagement bei Lieferung auf Rechnung sowie
  • den hohen Logistikkosten.

Und nur bei letzteren herrscht Wettbewerbsgleichheit zu den Anbietern aus den USA. Das Fehlen einer einfachen und im Wortsinne selbst-verständlichen Micropayment-Lösung wird leider noch eine Weile anhalten. Bis dahin ist Warten oder Bezahlen per Handy angesagt.