Die Bücher
zum Thema
E-Business

Business E-volution - Das E-Business-Handbuch  Erfolgsfaktor Content Management - Vom Web Content bis zum Knowledge Management

Know-how Beratung Glossar Links Autoren Kontakt

© 2000-2009 KE Consulting GmbH

 

Homepage
Eine Ebene zurück
E-Shops
Micropayments
ASP
Werbeträgerleistung
Banner und Buttons
(W)CMS - Anbieter...
Veränderungsprozesse
Emoticons
Top-Level Domains

 

Business E-volution - Banner, Buttons und Werbeblocker

Banner, Buttons und Werbeblocker

Verweis Seite 150 aus Business E-volutiuon

1.  Die Situation

Web-Promotion via Werbebanner kommt ganz langsam aus der Mode. Der gemeine User ist genervt ob der animierten, blitzenden, zuckenden, rollenden "Bannerei" auf vielen Sites. Die Folge: Es wird weniger geklickt. Daraus resultieren massive Einbrüche bei den Einnahmen der Banner-Marketing-Unternehmen.

2. Anbieter

Neben diversen kleinen "Netzwerken" und Banner-Tausch-Börsen gehören zu den wichtigsten kommerziellen Anbietern der deutsche Ableger von Doubleclick sowie Ad Link, ein Ableger der 1&1 oder Ad Pepper. Eine gute Einführung zur Bannerwerbung finden Sie bei PC Professionell.

3. Interstitials?

Wenn Banner zunehmend weniger akzeptiert werden, kommen jetzt vermehrt Werbeblöcke wie im Fernsehen auf, in denen die Werbebotschaft auch bildschirmfüllend dargeboten wird und nicht unterbrochen werden kann. Erst danach kann man weiter surfen. Ein großer Privatsender testet dies etwa zwischen den Runden beim "Trainingslager" für eine seiner Quizshows. Nach jeder Runde kommt ein Interstitial. Wer weiter machen will, muss warten. Und für den Kühlschrank oder den Gang zum stillen Örtchen ist das Interstitial zu kurz.
Unsere Meinung: Diese Werbeform wird sich - wenn überhaupt - nur bei Inhalten durchsetzen können, wo der User an sich ein Interesse daran hat, weiter zu machen oder zu warten. Als Ablösung der Banner taugt das Interstitial somit nicht.

4. Werbeblocker

Der wohl bekannteste Werbeblocker ist der deutsche Webwasher, der in seiner aktuellen Version schon richtig "erwachsen" geworden ist. Kaum kommt ein Anbieter auf ein neues Format von Bannern - schon kann man den Werbeblocker updaten und sich somit von den Bannern befreien. Der Ausgang dieses Rennens scheint offen zu sein