Die Bücher
zum Thema
E-Business

Business E-volution - Das E-Business-Handbuch  Erfolgsfaktor Content Management - Vom Web Content bis zum Knowledge Management

Know-how Beratung Glossar Links Autoren Kontakt

© 2000-2009 KE Consulting GmbH

 

Homepage
Eine Ebene zurück
Cyber slang
Glossar 0...9
Glossar A
Glossar B
Glossar C
Glossar D
Glossar E
Glossar F
Glossar G
Glossar H
Glossar I
Glossar J
Glossar K
Glossar L
Glossar M
Glossar N
Glossar O
Glossar P
Glossar Q
Glossar R
Glossar S
Glossar T
Glossar U
Glossar V
Glossar W
Glossar X
Glossar Y
Glossar Z

 

Business E-volution Glossar 0...9

10Base2

Netzwerkstandard. Basiert auf der Bus-Topologie. Die maximale Kabellänge beträgt 185 Meter, dazwischen lassen sich maximal 30 Geräte in einem Mindestabstand von 50 Zentimeter anschließen. Als Kabel kommt geschirmtes Koaxial-Kabel (Typ RG58) mit einem 50-Ohm-Abschlußwiderstand zum Einsatz. Die maximale Übertragungsrate ist 10 MBit/s. Diese Verkabelungsart benötigt keine aktiven Komponenten und ist hinsichtlich Kabel und Stecker sehr preiswert. Nachteilig ist die hohe Störanfälligkeit (Segment- Unterbrechung, Störstrahlung) und die mangelnde Flexibilität.

10BaseT

Netzwerkstandard. Basiert auf der Stern-Topologie. Bei der Wahl der Kabel ist STP (geschirmtes Twisted Pair) im Gegensatz zum UST (ungeschirmtes Twisted Pair) vorzuziehen. Der Abschlusswiderstand beträgt immer 100 Ohm. Die maximale Länge jedes Kabels vom Netzwerkgerät zum Knotenpunkt beträgt 100 Meter. Die maximale Übertragungsrate ist bis zu 100 MBit/s. Aktive Komponenten (Hubs) am Knotenpunkt sowie die sternförmige Verkabelung machen die Installation von 10BaseT teuer. Dafür ist es sehr stabil.

100 Base T

Netzwerkstandard. Sehr vergleichbar mit 10BaseT, nur mit 100 MBit/s. Benötigt bessere Kabel als 10BaseT, nämlich CAT 5-Kabel. Momentan Standard in firmen-LANs.

3D

Kürzel für "three dimensional". Dreidimensional. Abkürzung für dreidimensionale Darstellung.
Bei Grafikkarten Kürzel für besonders gute räumliche "dreidimensionale" Darstellung.